top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

3D-Druck revolutioniert die U-Boot-Produktion: BMC und AES schliessen wegweisende Partnerschaft

 
  • Die Bartlett Maritime Corporation (BMC) und Additive Engineering Solutions (AES) haben eine wegweisende Partnerschaft geschlossen, um den 3D-Druck in der U-Boot-Produktion zu nutzen und die Effizienz zu steigern.

  • AES, ein Pionier in der grossformatigen polymer additiven Fertigung (LFAM), bringt innovative Technologien in die U-Boot-Industrie ein, um die Lieferkette zu optimieren und Materialverschwendung zu reduzieren.

  • Die Kooperation zwischen BMC und AES könnte die Zukunft der U-Boot-Produktion in den USA prägen und bereits namhafte Kunden wie Electric Boat, Boeing und Lockheed Martin profitieren von diesen bahnbrechenden Lösungen.

 

Innovative Kooperation zwischen Bartlett Maritime Corporation und Additive Engineering Solutions für 3D-Druck in der U-Boot-Industrie.

AES LFAM 3D-Drucker in Aktion: Eine bahnbrechende Technologie für die U-Boot-Produktion.
LFAM 3D-Drucker von AES im Einsatz: Eine bahnbrechende Technologie für die U-Boot-Produktion.

Die Bartlett Maritime Corporation (BMC) hat einen Meilenstein in der U-Boot-Produktion erreicht, indem sie eine wegweisende Kooperation mit Additive Engineering Solutions (AES) eingegangen ist. Das Hauptziel dieser Partnerschaft besteht darin, den Einsatz von 3D-gedruckten Teilen und Werkzeugen zu erweitern, um die Kapazität und Effizienz des U-Boot-Baus in den Vereinigten Staaten zu steigern.


AES, ein Vorreiter in der additiven Fertigung, hat die grossformatige polymer additive Fertigung (LFAM) für den 3D-Druck von verstärkten thermoplastischen Teilen weltweit kommerzialisiert. BMC-Gründer und CEO Edward L. Bartlett, Jr. betonte die beeindruckende Leistung von AES und ihre Fähigkeit, technologische Innovation in die U-Boot-Industrie zu bringen.


Die strategische Liefervereinbarung zwischen BMC und AES zielt darauf ab, massgeschneiderte Lösungen anzubieten, die den aktuellen Herausforderungen in der U-Boot-Instandhaltung gerecht werden.


Der AES LFAM 3D-Drucker, der verstärkte thermoplastische Teile herstellt, kommt in diesem ambitionierten Projekt zum Einsatz.


BMC und AES planen, den aktuellen Standard der Lieferung von U-Boot-Komponenten zu revolutionieren. Anstelle individuell angefertigter Holzkisten sollen 3D-gedruckte Montagevorrichtungen und individuelle Versandbehälter eingesetzt werden, um Schäden, Kontamination und Materialverschwendung zu minimieren.


Die Zukunftsaussichten für AES sind vielversprechend, da bereits namhafte Unternehmen wie Electric Boat, Boeing und Lockheed Martin ihre innovativen Lösungen schätzen. Diese Kooperation könnte den Weg für eine effizientere und technologisch fortschrittliche U-Boot-Produktion in den USA ebnen.

Comments


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page