top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

3D Systems erweitert SLA- und Figure 4® Portfolios mit bahnbrechenden Materialien

 
  • 3D Systems präsentiert Accura® AMX Tough FR V0 Black und Figure 4 JCAST-GRN 20, revolutionäre Materialien für die additive Fertigung von Endanwendungen in verschiedenen Branchen.

  • Accura AMX Tough FR V0 Black ist das erste flammschutzmittelhaltige Material für SLA, während Figure 4 JCAST-GRN 20 eine verbesserte Schmuckproduktion ermöglicht.

  • Die neuen Materialien bieten hohe Leistungsfähigkeit, effiziente Produktion und ermöglichen ein breites Anwendungsspektrum in der Industrie.

 

Neue Materialien revolutionieren additive Fertigung für Endanwendungen in der Industrie.

Accura® AMX Tough FR V0 Black und Figure 4 JCAST-GRN 20 ermöglichen präzise und effiziente Produktion von Endanwendungen in verschiedenen Branchen; Bild: 3D Systems

Das US-amerikanische Unternehmen 3D Systems hat heute neue Materialien vorgestellt, um sein Stereolithography (SLA) und Figure 4® Portfolio zu erweitern - Accura® AMX Tough FR V0 Black, Figure 4 Tough FR V0 Black und Figure 4 JCAST-GRN 20. Diese bahnbrechenden Hochleistungsmaterialien ermöglichen eine effiziente Produktion von Endanwendungen in Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Halbleiter und Konsumgüter.


Mit Accura AMX Tough FR V0 Black hergestellte Teile sind flammhemmend und erfüllen die UL 94 V0 Teststandards. Dieses leistungsstarke, schnell druckende Material ermöglicht die Produktion gebrauchsfertiger Teile in großen Mengen oder im Großformat.


Accura AMX Tough FR V0 Black ist das Ergebnis einer neuen Chemie, die von den Materialwissenschaftlern von 3D Systems auf Basis der Figure 4-Materialien entwickelt wurde und das erste flammschutzmittelhaltige Material für SLA in der Branche darstellt.

Bild: 3D Systems

Das Material ist auch als Figure 4 Tough FR V0 Black für die Verwendung mit 3D Systems' Figure 4-Plattform erhältlich, wodurch Kunden Partiegrößen skalieren und die Vorteile beider Plattformen nutzen können.


Accura AMX Tough FR V0 Black bietet eine verbesserte Teilequalität und Auflösung für SLA, die zuvor nur mit Selective Laser Sintering (SLS) und Fused Deposition Modeling (FDM) Technologien möglich war. Dieses neue flammschutzmittelhaltige Material erreicht die UL 94 V0 Bewertung und zeichnet sich durch seine Kombination aus Biegemodul und nahezu 35% Dehnung bei Bruch aus.


Diese Eigenschaften in Kombination mit langfristiger Stabilität machen das neue Tough FR V0 Black Material ideal für Anwendungen wie Abdeckungen für Leiterplatten, Ausrüstung für Halbleiter, elektrische Gehäuse, Haken, Halterungen und flammschutzmittelhaltige Teile für Züge und Busse.


Figure 4 JCAST-GRN 20 erweitert die Schmuckproduktion auf der Figure 4 Plattform und ermöglicht eine schnelle und einfache Herstellung genauer, hochdetaillierter Meistermuster für Schmuck in verschiedenen Stilen.

Bild: 3D Systems

3D Systems' Figure 4 Jewelry ist eine erschwingliche Lösung, die für Schmuckdesign und -herstellung optimiert ist. Heute kündigt das Unternehmen Figure 4 JCAST-GRN 20 an, sein neuestes Schmuckgussmaterial, das für einen sauberen und einfachen Ausbrand fein detailierter, hochauflösender, präziser und wiederholbarer Schmuckmuster für den direkten Guss optimiert ist.


Dieses neue Angebot ist die ideale Ergänzung zu 3D Systems' branchenführenden MultiJet Printing (MJP) Angeboten für den Schmuckguss. Die verbesserten Eigenschaften des Materials machen es ideal für die Herstellung von Meistermustern für den Gipsinvestmentguss aller Arten von Schmuck und für eine Reihe von Edelmetallen geeignet.

Der vollständig integrierte Workflow umfasst schmuckspezifische Baustile in 3D Sprint, was eine gestalterische Flexibilität ermöglicht. Der integrierte Workflow kann auch auf das Post-Curing verzichten und eine schnelle Umlaufzeit von Gussmustern ermöglichen.

Comentarios


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page