top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

AddUp revolutioniert Spritzguss mit neuem 3D-Druck-Stahl


 
  • Printdur HCT - Ein revolutionärer Werkzeugstahl für Spritzgussanwendungen in der additiven Fertigung.

  • Bis zu 50% schnellere Baugeschwindigkeit ohne Risse und mit über 99,90% Materialdichte im Vergleich zum Standardmaterial.

  • Das Material ermöglicht die massive Verkürzung von Produktionszyklen durch die Verwendung konformer Kühlkanäle im Spritzguss.

 

AddUp präsentiert revolutionäres Printdur HCT für Spritzguss: Perfekte Balance aus Härte, Verschleissfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit.

Printdur HCT – Innovatives Tool Steel von Swiss Steel Group für Hochleistungs-Spritzgusswerkzeuge.
Printdur HCT – Innovatives Tool Steel von Swiss Steel Group für Hochleistungs-Spritzgusswerkzeuge.

AddUp, das Unternehmen für metallbasierte additive Fertigung, kündigt die baldige Einführung von Printdur HCT an, einem einzigartigen Werkzeugstahl, der für den Spritzguss optimiert ist. Dieser Stahl bietet die erforderliche Korrosionsbeständigkeit, Härte und Verschleissfestigkeit für Spritzgussanwendungen.


Entwickelt wurde Printdur HCT von Swiss Steel Group, einem weltweit führenden Hersteller von Spezialstahl-Langprodukten. Das Material basiert auf dem konventionellen Standardwerkzeugstahl 1.2083/AISI420, der speziell für die additive Fertigung auf Powder Bed Fusion-Maschinen wie der AddUp FormUp 350 zugeschnitten ist.


Nach strikten internen Protokollen für die Fertigungsbereitschaft konnten die Ingenieure von AddUp eine bis zu 50%ige Verbesserung der Baugeschwindigkeit ohne Risse und mit extrem niedriger Porosität erzielen. Printdur HCT ermöglicht eine Materialdichte von über 99,90% im Vergleich zum Standardmaterial.


Das Material wurde für die Anforderungen des Spritzgusses entwickelt und kann die Produktionszyklen durch die Verwendung von konformen Kühlkanälen massiv verkürzen – zweistellige Prozentzahlen sind möglich. Die meisten internen Kühlkanäle können in ausreichend guter Qualität ohne Stützstrukturen optimal aufgebaut werden.


Mit einem erweiterten Härtebereich von 53-57 HRC und hoher Verschleissfestigkeit bietet Printdur HCT eine verbesserte und längere Lebensdauer von Formeinsätzen. Durch eine einfache Wärmebehandlung bei 540 °C erreicht Printdur HCT eine Härte von ~53 HRC und ist bereit für den Einsatz in Spritzgussanwendungen, da das Material hohe Temperaturen ohne Härteverlust standhalten kann. Da das Material ohne Nickel oder Kobalt hergestellt wird, können erhebliche Umweltauswirkungen vermieden werden.


Printdur HCT, das den Fertigungsreifegrad 3 erreicht hat, wird derzeit auf der FormUp 350-Maschine im AddUp Tooling Competence Centre in Aachen, Deutschland, eingesetzt. Das Material ist derzeit für die Prototypenherstellung verfügbar und wird nach vollständiger Entwicklung auch für die Herstellung von Endprodukten erhältlich sein.

Kommentare


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page