top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Durchbruch in 3D-Drucktechnologie: Graz-Forscher gestalten nanoskalige Architekturen präzise und rein


 
  • TU Graz-Forscher erreichen Durchbruch im präzisen 3D-Druck von Nanostrukturen.

  • Neuentwickelte Technologie ermöglicht die Herstellung komplexer 3D-Strukturen mit individuellen Merkmalen kleiner als 10 Nanometer.

 

Forscherteam der TU Graz erreicht Meilenstein im 3D-Druck von nanostrukturierten Materialien.

Forscher der TU Graz entwickeln wegweisende 3D-Drucktechnologie für nanoskalige Architekturen.
Forscher der TU Graz entwickeln wegweisende 3D-Drucktechnologie für nanoskalige Architekturen.

Ein Forscherteam an der Technischen Universität Graz hat bahnbrechende Fortschritte im 3D-Druck von nanostrukturierten Materialien erzielt. Die Wissenschaftler um Harald Plank, Verena Reisecker und David Kuhness haben eine präzise Simulationstechnik entwickelt, um die gewünschten optischen Eigenschaften von Nanostrukturen zu erreichen. Zudem gelang es ihnen, chemische Verunreinigungen nach der Produktion zu entfernen, ohne die 3D-Nanoarchitekturen zu beeinträchtigen.


Bislang erforderten 3D-Nanostrukturen einen zeitaufwändigen Trial-and-Error-Prozess, um die gewünschten optischen Eigenschaften zu erzielen. Dieser Aufwand konnte nun eliminiert werden.


Die Forscher verwenden einen fokussierten Elektronenstrahl, um die Nanostrukturen zu erzeugen. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung komplexer 3D-Strukturen mit individuellen Merkmalen kleiner als 10 Nanometer in einem kontrollierten, einzigen Schritt auf nahezu jeder Oberfläche.


Harald Plank betont: "Dieser Entwicklungssprung ermöglicht neue optische Effekte und Anwendungskonzepte dank des 3D-Aspekts." Die Forschungsergebnisse haben das Potenzial, die Landschaft des 3D-Drucks nachhaltig zu verändern.

Commentaires


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page