top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Effizient und Stabil: Zimmermanns FZU/FZP42 Fräsmaschinen setzen neue Massstäbe


 
  • Thermo-symmetrisches Design: Zimmermanns FZU/FZP42 Fräsmaschinen bieten erhöhte Stabilität durch ein thermo-symmetrisches Design.

  • Zentrale Z-Achse: Die Doppelbrückenkonstruktion der zentral geführten Z-Achse steigert die Steifigkeit und Genauigkeit.

  • Effiziente Hochleistungsfrästechnologie: Das System bewältigt mühelos Werkzeuggewichte von bis zu 40 Tonnen bei konstant hoher Dynamik.

 

Thermo-symmetrisches Design: Mehr Stabilität und Dynamik in der Frästechnologie.

Zimmermanns FZU/FZP42 Fräsmaschinen mit thermo-symmetrischem Design bieten erhöhte Stabilität und Effizienz.
Zimmermanns FZU/FZP42 Fräsmaschinen mit thermo-symmetrischem Design bieten erhöhte Stabilität und Effizienz.

Die FZU/FZP42 Maschinenlinie von Zimmermann Inc. präsentiert effiziente Portalfräsmaschinen für die Bearbeitung schwerer Werkstücke. Der Fokus liegt auf einem thermo-symmetrischen Design mit einer zentral geführten Z-Achse.


Diese Bauweise, zusammen mit der Anordnung der Führungen, soll die Maschinenstabilität erhöhen und gleichzeitig Gewicht sparen – was zu einer dynamischeren, produktiveren und energieeffizienteren Maschine führt.


Das thermo-symmetrische Design zielt darauf ab, thermische Einflüsse durch die Struktur der Maschine selbst aufzunehmen. Zimmermann hat die Maschinenstruktur, die Anordnung der Antriebseinheiten, Führungen und andere für die Genauigkeit verantwortliche Komponenten für alle Maschinen in dieser neu entwickelten Serie entworfen und angeordnet. Auf diese Weise kann sich die Maschinenstruktur in nicht-kritischen Richtungen ausdehnen.


Die zentral geführte Z-Achse des Portals in Doppelbrückenkonstruktion verfügt über einen grossen Querschnitt, der die Stabilität und Steifigkeit erhöht. Da es keine einseitige Temperaturerhöhung gibt, wird auch die Genauigkeit erheblich gesteigert.


Mit diesem strukturellen Design reduziert der Maschinenhersteller konstruktiv die Auswirkungen fehlerinduzierender Variablen auf ein Minimum. Darüber hinaus ermöglicht das thermo-symmetrische Design das Weglassen komplexer Kühlkreisläufe, was sich positiv auf die Kosten auswirkt.


Laut Unternehmen stellen hohe Werkzeuggewichte von bis zu 40 Tonnen kein Problem für das FZU42-System dar, da die Komponenten nicht bewegt werden. Das Bewegungssystem, bestehend aus dem Portal, der Z-Achse und dem Fräskopf, kann unabhängig vom Werkzeuggewicht mit konstant hoher Dynamik arbeiten.

bottom of page