top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Jasper Engines & Transmissions setzt auf Formlabs-Drucker für kostengünstige Lösungen

 
  • Der Automobilzulieferer Jasper Engines & Transmissions nutzt den 3D-Druck von Formlabs, um hochwertige und kostengünstige Ersatzteile für Motoren und Getriebe herzustellen.

  • Mit Form 3+ und Fuse 1+ 30W können sie schnell Prototypen, Vorrichtungen und Endprodukte herstellen und dadurch die Produktion aufrechterhalten und die Lieferzeiten verkürzen.

  • Der 3D-Druck ermöglicht es dem Unternehmen, schnell auf Kundenbedürfnisse zu reagieren und die Effizienz in der Produktion zu steigern.

 

3D-Druck ermöglicht schnelle und preiswerte Produktion bei Jasper Engines & Transmissions.

Jasper Engines & Transmissions nutzt 3D-Drucker von Formlabs, um kostengünstig Ersatzteile für Motoren und Getriebe herzustellen und Kunden schnell wieder auf die Straße zu bringen; Bild: Jasper Engines & Transmissions

Während der letzten drei Jahre waren erschwingliche Autos das begehrteste Produkt, nicht Impfstoffe oder COVID-19-Tests. Die Knappheit an Computerchips und Lieferstörungen brachte den Neuwagenmarkt zum Stillstand, und gebrauchte Autos wurden teuer. Autobesitzer mussten bei ihren aktuellen Fahrzeugen bleiben, selbst wenn dies den Besuch beim örtlichen Mechaniker bedeutete.


In dieser Situation half 3D-Druck Jasper Engines & Transmissions, einem Remanufacturer, der mit Tausenden unabhängigen Werkstätten im ganzen Land zusammenarbeitet, Motor- und Getriebelieferzeiten zu bewältigen und die Menschen wieder auf die Strasse zu bringen. JASPER verkauft monatlich fast 7.000 Getriebe und 5.500 Motoren und hat für diese hohe Stückzahl den Hochdurchsatz-3D-Druck in die eigene Fertigung integriert.


Shane Petty, Produktentwicklungsingenieur bei JASPER, nutzt Form 3+ und Fuse 1+ 30W sowie FDM-Drucker, um Teile für verschiedene Abteilungen herzustellen. Das Unternehmen nutzt 3D-Druck für Endprodukte, Werkzeuge, Rapid Prototyping und Ersatzteile für ihre Ausrüstung. Die Investition in 3D-Druck wuchs mit dem Unternehmen, und Petty's Team findet immer neue Möglichkeiten, mit Formlabs-Druckern Kosten zu senken und Lieferzeiten zu verkürzen.


JASPER bietet remanufacturte Antriebskomponenten mit neuen und qualifizierten Teilen an. Sie zerlegen und reinigen den Kern, überprüfen die Teile und verbessern sie bei Bedarf. Nach der Wiedermontage werden Getriebe auf dem Prüfstand getestet und Benzinmotoren live getestet, bevor sie landesweit mit eigenen Lkw verteilt werden. 3D-Druck hilft dabei, Prototypen, Testlehren, Vorrichtungen und mehr schnell und kostengünstig herzustellen.


Die wachsende interne Unterstützung für 3D-Druck bei JASPER spielt eine grosse Rolle für Petty's Erfolg. Durch Projekte für verschiedene Abteilungen im Unternehmen kann er die Botschaft verbreiten, dass das 3D-Drucklabor Endprodukte, Werkzeuganfragen und Vorrichtungen sowie Prototypen herstellen kann. Die Verwendung von Nylon-Pulver im SLS-Verfahren hat das Bewusstsein für die Möglichkeiten des 3D-Drucks bei den Mitarbeitern erhöht.


3D-Druck hat Jasper Engines & Transmissions geholfen, Produktionslinien aufrechtzuerhalten, die Lieferkette zu sichern und Kunden zu halten, wenn andere Lieferanten scheiterten. Das Unternehmen nutzt Formlabs-Drucker in jeder Phase des Prozesses, um Produktionsteile, Werkzeuge und sogar Ersatzteile für ihre eigene Ausrüstung herzustellen und so die Produktion am Laufen zu halten.

bottom of page