top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Maximale Präzision im Spritzguss: KRAIBURG TPE setzt auf kontaktlose Messgeräte


 
  • KRAIBURG TPE nutzt kontaktlose Messtechnologie für maximale Präzision im Spritzguss.

  • Die neuen Messgeräte ermöglichen die genaue Bestimmung von Schrumpfwerten gemäss DIN EN ISO 294-4.

  • Hersteller können Entscheidungen basierend auf präziseren Informationen über die Verwendung neuer oder alternativer Materialien treffen.

 

KRAIBURG TPE revolutioniert den Spritzguss mit kontaktloser Messtechnologie.

KRAIBURG TPE setzt auf kontaktlose Messgeräte für maximale Präzision im Spritzguss.
KRAIBURG TPE setzt auf kontaktlose Messgeräte für maximale Präzision im Spritzguss.

Bei der industriellen Verarbeitung von Kunststoffen sind Angaben zu ihren Schrumpfwerten Teil der Standardinformationen, die als Spezifikation für den Formenbau unerlässlich sind. Seit August 2023 verwendet KRAIBURG TPE ein berührungsloses optisches Messgerät, um Herstellern maximal präzise Daten zur Verfügung zu stellen. Dieses ermöglicht Distanzmessungen, die zur Bestimmung der Schrumpfwerte gemäss DIN EN ISO 294-4 erforderlich sind.


Die Messungen zur Bestimmung des Verarbeitungsschrumpfes und des Nachschrumpfes von Thermoplasten basieren auf Prüfkörpern mit den Abmessungen 60 x 60 x 2 mm, die gemäss der DIN-Norm spritzgegossen und deren Werte bestimmt werden. Während der Messungen werden Schrumpfungen sowohl längs als auch quer zur Fliessrichtung bestimmt.


In Kombination mit anderen Parametern wie Wandstärken und Fliesswegen ermöglichen diese Spezifikationen Formenbauern und Berechnungsingenieuren spezifische Berechnungen für eine präzise Dimensionierung ihrer Formen.


Dies gilt sowohl für die Herstellung neuer Formen als auch für die Anpassung bestehender Formen, z. B. für geplante Materialwechsel. In allen Fällen muss die Kavität so gestaltet sein, dass der Materialschwund, der bis zu 48 Stunden nach der Verarbeitung bestehen bleibt, in Bezug auf das fertige Kunststoffteil berücksichtigt wird.

bottom of page