top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Revolution im 3D-Druck: Neue Methode formt robuste Nickel-Nanopfeiler

 
  • Neue 3D-Druckmethode auf Basis der Zwei-Photonen-Lithografie ermöglicht die effiziente Herstellung von robusten Nickel-Nanopfeilern.

  • Die entwickelten Nanostrukturen zeigen eine überlegene Stabilität im Vergleich zu herkömmlichen Methoden.

  • Potenzielle Anwendungen erstrecken sich von verbesserten Katalysatoren bis hin zu innovativen Ansätzen in der Nanorobotik.

 

Innovative Zwei-Photonen-Lithografie-Methode setzt Meilenstein im 3D-Druck von Nanostrukturen.

Fortschritt im Mikrokosmos: 3D-gedruckte Nickel-Nanopfeiler ermöglichen robuste Nanostrukturen für vielfältige Anwendungen.
Fortschritt im Mikrokosmos: 3D-gedruckte Nickel-Nanopfeiler ermöglichen robuste Nanostrukturen für vielfältige Anwendungen.

Die additive Fertigung, besser bekannt als 3D-Druck, erreicht mit einer bahnbrechenden Methode zur Herstellung von Nickel-Nanopfeilern einen neuen Höhepunkt. Ein Forscherteam unter der Leitung von Whenxin Zhang von der Lund University in Schweden hat eine innovative Technik präsentiert, die auf der Zwei-Photonen-Lithografie basiert und die Herstellung von Nanostrukturen revolutionieren könnte.


Die entstandenen Nanopfeiler zeigen nicht nur eine überragende Robustheit im Vergleich zu bisherigen Methoden, sondern eröffnen auch vielversprechende Anwendungen in Bereichen wie Katalysatoren, Photonik und Nanorobotik.


Die Herausforderungen der herkömmlichen Nanofertigung, wie Dealloyierung und templatierte Elektroabscheidung, werden durch den Einsatz eines laserbasierten Lithografieprozesses überwunden - der Zwei-Photonen-Absorption. Diese Methode ermöglicht präzises Arbeiten mit minimalem Einfluss auf das umgebende Material.


Der Prozess beginnt mit dem 3D-Druck von Nanopfeilern in einem Hydrogel-Polymer mittels Zwei-Photonen-Absorption. Anschliessend wird das strukturierte Polymerhydrogel in eine Nickel(II)-nitrat-Lösung getaucht und nach dem Trocknen in einem Ofen verbrannt, wodurch nur die porösen Nickel-Nanopfeiler zurückbleiben.


Tests zeigen, dass diese Nanopfeiler gegenüber ähnlichen Strukturen, die mit herkömmlichen Methoden hergestellt wurden, eine überlegene Stabilität aufweisen. Diese bahnbrechende Methode verspricht nicht nur Fortschritte in der Entwicklung fortschrittlicher Materialien, sondern eröffnet auch neue Perspektiven für innovative Technologien.


Von verbesserten Katalysatoren über fortschrittliche photonische Geräte bis hin zu revolutionären Ansätzen in der Nanorobotik - die Implikationen dieser Entdeckung sind weitreichend und vielversprechend.

Comments


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page