top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

Strenge Kontrollen für CNC-Maschinenexporte: Taiwan reagiert auf Vorwürfe der Waffenproduktion in Russland


 
  • Taiwans Wirtschaftsministerium reagiert auf Vorwürfe, dass taiwanesische CNC-Maschinen in der russischen Waffenproduktion landen.

  • Die Maßnahmen umfassen eine Schwarze Liste für das Unternehmen I Machine Technology und verschärfte Strafen für Exportverstöße.

  • Die neuen Kontrollen sollen sicherstellen, dass Präzisionsausrüstung nicht unbeabsichtigt in der russischen Rüstungsindustrie eingesetzt wird.

 

Taiwan verstärkt Exportkontrollen für CNC-Maschinen nach Vorwürfen russischer Waffenproduktion.

Die taiwanische Wirtschaftsministeriums hat Maßnahmen ergriffen, um den Einsatz von CNC-Maschinen in der russischen Rüstungsindustrie zu verhindern.
Die taiwanische Wirtschaftsministeriums hat Maßnahmen ergriffen, um den Einsatz von CNC-Maschinen in der russischen Rüstungsindustrie zu verhindern.

Das taiwanische Wirtschaftsministerium hat reagiert, nachdem Vorwürfe aufgekommen sind, dass taiwanesische Unternehmen CNC-Maschinen im Wert von 20 Millionen US-Dollar an russische Rüstungsproduzenten verkauft haben.


Diese Maschinen, die von der Firma I Machine Technology nach Russland importiert wurden, sollen in der Waffenproduktion verwendet worden sein. Als Reaktion darauf hat das Ministerium die Exportkontrollen verschärft und I Machine Technology auf eine Schwarze Liste gesetzt.


Bisher wurden 1.900 Unternehmen auf dieser Liste vermerkt, die keine Präzisionsausrüstung aus Taiwan erhalten dürfen. Zudem wurden Strafen für Verstöße gegen Exportrichtlinien nach Russland um mehr als das 15-fache auf 1 Million NT-Dollar angehoben.


Taiwanesische Hersteller wurden aufgefordert, Zusicherungen abzugeben, dass ihre Exporte nicht nach Russland umgeleitet werden. Die Maßnahmen erfolgten als Reaktion auf die Befürchtung, dass CNC-Maschinen aus Taiwan in der russischen Rüstungsproduktion eingesetzt werden könnten.

Comentários


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page