top of page

Quick Tech News

QuickTechnics

von A. Fäh

3D Druck, 3D Drucken, 3D Drucker, Additive Fertigung, Fachzeitschrift für additive Fertigung, Technologien der additiven Fertigung, Additive Fertigung auf Deutsch, Additive Fertigung von Metallen, Metall additive Fertigung, Additive Fertigung Siemens, Additive Fertigung Design, Additive Fertigung Prozess, Additive Fertigung 3D, Fortschritte in der additiven Fertigung, Additive Fertigung SLM (selektives Laser-Schmelzen), Additive Laserverarbeitung, Additive Fertigung Laser, Keramik-Spritzguss, 2K-Spritzguss, 3D Druck und additive Fertigung, Additive Fertigungslayer, Additive Fertigungsindustrie, Sla additive Fertigung, Additive Fertigung Elsevier, Additive Fertigungsunternehmen in Deutschland, Ultraschall additive Fertigung, SLS additive Fertigung, Additive Fertigung SLS, Additive Fertigungsmaterialien, Additive Fertigungssoftware, Additive Fertigungsnachrichten, Additive Fertigung Berlin, Nachhaltigkeit der additiven Fertigung, Additive Fertigung Forum, Oerlikon additive Fertigung,

Quick Tech News

QuickTechnics

von Alexander Fäh

Newsletter abonnieren

Niemehr das Aktuellste aus der Tech-Industrie verpassen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

  • Bestes Angebot

    Plus

    8CHF
    jeden Monat
     
    • Exclusive Content with industry experts
    • Ad-free browsing experience without interruptions

TRUMPF setzt mit 3D-Druck auf nachhaltige Serienteile und CO2-Reduktion

 
  • TRUMPF nutzt 3D-Drucker, um CO2-Emissionen zu reduzieren und nachhaltige Serienteile herzustellen.

  • C.HAFNER setzt auf TRUMPF-Drucker, um edelmetallhaltige Sekundärmaterialien nachhaltig zu recyceln.

  • Die neue TruPrint 2000 ermöglicht eine energieeffiziente Produktion von Serienteilen und reduziert den CO2-Ausstoss.

 

3D-Druck-Innovation: TRUMPF und C.HAFNER setzen Massstäbe in der Nachhaltigkeit.

TRUMPF präsentiert umweltfreundlich gefertigte Serienteile aus dem 3D-Drucker auf der Formnext Messe.
TRUMPF präsentiert umweltfreundlich gefertigte Serienteile aus dem 3D-Drucker auf der Formnext Messe.

Das renommierte Unternehmen TRUMPF trägt aktiv zur Reduzierung des CO2-Ausstosses bei, indem es 3D-Drucker in seine Fertigungsprozesse integriert. Diese innovative Technologie ermöglicht eine kostengünstige Herstellung von Serienteilen und unterstützt das Unternehmen in seiner Überzeugung für den Klimaschutz. TRUMPF stellt nachhaltig gefertigte Bauteile auf der Weltleitmesse für 3D-Druck, der Formnext in Frankfurt, vor.


C.HAFNER setzt ebenfalls auf TRUMPFs 3D-Drucker für die nachhaltige Herstellung von Komponenten. Das Unternehmen recycelt edelmetallhaltige Sekundärmaterialien und produziert daraus unter anderem Elektroden und Uhrgehäuse.


Die additive Fertigung mit TRUMPF-Druckern ermöglicht erhebliche Energieeinsparungen und eine deutliche Reduzierung des CO2-Ausstosses. Dank des 3D-Drucks können Bauteile nahe an der Endform hergestellt werden, was den Materialverbrauch reduziert und auf die Herstellung von Werkzeugen verzichtet.


TRUMPF selbst profitiert von 3D-Druck, um die Serienteilfertigung nachhaltiger zu gestalten. Ein eindrucksvolles Beispiel sind Motorkühler für Laser, bei denen der CO2-Ausstoss pro produziertem Teil im Vergleich zur konventionellen Fertigung um 83 Prozent gesenkt werden konnte. Statt aus mehreren Einzelteilen, die einzeln beschafft und montiert werden mussten, produziert ein 3D-Drucker 47 Motorkühler in einem einzigen Druckvorgang.


Auf der Formnext Messe stellt TRUMPF die neue TruPrint 2000 vor. Dieser 3D-Drucker verfügt im Vergleich zur Vorgängervariante über einen grösseren Bauraum und ermöglicht die Produktion von mehr Teilen in einem Druckvorgang.


Trotz gesteigerter Produktivität bleibt der Energieverbrauch unverändert niedrig. Ein beeindruckendes Beispiel ist die Herstellung von Zahnprothesen, bei der der Energieverbrauch pro gefertigtem Bauteil um mehr als 50 Prozent gesenkt werden konnte.


Mit der neuen TruPrint 2000 führt TRUMPF auch ein innovatives Gasfiltrationssystem ein, das die Anzahl der zu entsorgenden Komponenten beim Wechsel des Filterelements reduziert.

Comments


Newsletter​
Die neuesten Nachrichten von QuickTechnics in Ihrem Posteingang.

Vielen Dank!

bottom of page